Angebot

Sa 14. - So 15.10.2017
„Zeit der Stille“ – Eine Begegnung mit dem Augenblick
Beginn: Sa 16:30
Ankunft
Sa 15:15
Ort
Melanchthon Akademie Köln-Südstadt
Leitung
Stephan Maey
Dich erwartet eine Zeit des Schweigens! Eine Möglichkeit, dich ganz auf dich selbst einzulassen, spannende innere Erfahrungen zu machen, innere Verbundenheit zu erleben. Den äußeren Rahmen bildet eine ein- und ausleitende Feuerzeremonie, stille Meditation, sanfte Körper- und Atemarbeit sowie Tiefenentspannung. Vorkenntnisse keine Voraussetzung. Start am Samstag um 16:00, Ende Sonntag um 15:30. Inkl. Übernachtung und 3 Mahlzeiten. Kosten: 75-150 € nach Selbsteinschätzung und Art der Unterbringung. Ich freue mich auf dich.  
  • für Menschen ohne Vorkenntnisse offen
  • Anmeldung erforderlich
  • Matten, Decken, Kissen etc. vorhanden
So 10.09.2017 von 10:00 bis 17:00
Yogaworkshop „Klarheit erleben“
Ankunft
So 09:45
Ort
Melanchthon Akademie Köln-Südstadt
Leitung
Stephan Maey
Ein Tag massgeblich geprägt von deiner Präsenz in Körper, Geist und Seele. Dich erwartet achtsame Asana- und Pranayamapraxis, bewegte und stille Meditation sowie tiefe und lebendige Entspannung in Form einer kreativ-intuitiven Fantasiereise zum Thema Klarheit. Anmeldung direkt über die Melanchthon Akademie Köln Kartäuserwall 24  50678 Köln-Südstadt ... zur Webpräsenz der Akademie...
  • nur mit Vorkenntnissen
  • Anmeldung erforderlich
  • Anmeldung über anderen Anbieter
  • Matten, Decken, Kissen etc. vorhanden
Sa 18. - So 19.11.2017
„Kostbare Stille“ – Über Atem, Bewegung und Klang in die Stille
Beginn: Sa 10:00
Ankunft
Sa 09:45
Ort
Melanchthon Akademie Köln-Südstadt
Leitung
Stephan Maey
Lebendiger Atem, meditative Bewegung, achtsame Asanapraxis, heilsame Klänge, Stille und gemeinsames Essen. Ich freue mich auf dich. Anmeldung über die Melanchthon Akademie Köln Kartäuserwall 24  50678 Köln-Südstadt ... zur Webpräsenz der Akademie...
  • nur mit Vorkenntnissen
  • Anmeldung erforderlich
  • Anmeldung über anderen Anbieter
  • Matten, Decken, Kissen etc. vorhanden
Fr 22. - So 24.09.2017
Yoga und Wandern im Bergischen
Beginn: Fr 10:30
Ankunft
Fr 09:30
Ort
Haus Wiesengrund-Überdorf
Leitung
Stephan Maey
Augenblicke lebendiger Inspiration, tiefer Entspannung und Naturerleben im Bergischen Land. Ein ganzes Wochenende mit mehrstündigen Wanderungen, inspirierender Meditation, regenerierender Körperarbeit, wohltuender Tiefenentspannung und leckerem Essen. Freue mich auf Dich. Max. 9 Teilnehmer-/innen. Anmeldung direkt über die Melanchthon Akademie Köln Kartäuserwall 24  50678 Köln-Südstadt ... zur Webpräsenz der Akademie...
  • für Menschen ohne Vorkenntnisse offen
  • Anmeldung erforderlich
  • Anmeldung über anderen Anbieter
  • Matten, Decken, Kissen etc. vorhanden
Sa 19. - So 20.11.2016
„Kostbare Stille“ – Über Atem, Bewegung und Klang in die Stille
Beginn: Sa 10:00
Ankunft
Sa 09:45
Ort
Melanchthon Akademie Köln-Südstadt
Leitung
Stephan Maey
Lebendiger Atem, meditative Bewegung, achtsame Asanapraxis, heilsame Klänge, Stille und gemeinsames Essen. Ich freue mich auf dich. Anmeldung direkt über die Melanchthon Akademie Köln Kartäuserwall 24  50678 Köln-Südstadt ... zur Webpräsenz der Akademie...
  • nur mit Vorkenntnissen
  • Anmeldung erforderlich
  • Anmeldung über anderen Anbieter
  • Matten, Decken, Kissen etc. vorhanden
So 28.05.2017 von 10:00 bis 17:00
Yogaworkshop „Weichheit erleben“
Ankunft
So 09:45
Ort
Melanchthon Akademie Köln-Südstadt
Leitung
Stephan Maey
  Ein Tag massgeblich geprägt von deiner Präsenz in Körper, Geist und Seele. Dich erwartet achtsame Asana- und Pranayamapraxis, bewegte und stille Meditation sowie tiefe und lebendige Entspannung in Form einer kreativ-intuitiven Fantasiereise zum Thema Weichheit. Anmeldung direkt über die Melanchthon Akademie Köln Kartäuserwall 24  50678 Köln-Südstadt ... zur Webpräsenz der Akademie...
  • nur mit Vorkenntnissen
  • Anmeldung erforderlich
  • Anmeldung über anderen Anbieter
  • Matten, Decken, Kissen etc. vorhanden
ab 20.04.2017, Do 16:3018:00
Grundlagen & Variationen (Level 1-2)
bis 20.07.2017
Ort
GWZ Köln-Südstadt
Leitung
Stephan Maey
entfällt
31.05.2017
15.06.2017
Sanft fordernde Sonnengruß&asana-Variationen, Atem&meditative Elemente, geführte & stille Tiefenentspannung. Tiefer Kontakt zu Dir selbst. Vorkenntnisse hilfreich aber keine Voraussetzung.
  • nur mit Vorkenntnissen
  • keine Anmeldung erforderlich
  • ermäßigte Probestunde nach Rücksprache möglich
  • Matten, Decken, Kissen etc. vorhanden
Sa 01. - So 02.04.2017
„Sich Selbst willkommen heißen!“ – Körperliche, geistige und seelische Inspirationen für den eigenen Selbstwert
Beginn: Sa 10:00
Ankunft
Sa 09:45
Ort
Melanchthon Akademie Köln-Südstadt
Leitung
Stephan Maey
Anmeldung direkt über die Melanchthon Akademie Köln Kartäuserwall 24  50678 Köln-Südstadt ... zur Webpräsenz der Akademie...
  • nur mit Vorkenntnissen
  • Anmeldung erforderlich
  • Anmeldung über anderen Anbieter
  • Matten, Decken, Kissen etc. vorhanden
So 23.04.2017 von 10:00 bis 17:30
Yoga und Wandern in der Eifel
Ankunft
So 09:45
Ort
Bad Münstereifel
Leitung
Stephan Maey
Augenblicke lebendiger Inspiration, tiefer Entspannung und wundervollem Naturerleben in der schönen Eifel. Dich erwarten: Einleitende Meditation und Ausrichtung, eine ca. 4-5 stündige Wanderung inkl. gemeinsame Brotzeit (jede(r) bringt etwas mit) und meditativen Pausen, abschließende Körperarbeit und Tiefenentspannung. Freue mich auf Dich. Max. 9 Teilnehmer-/innen. Kosten: 50€ (er. 40 €)
  • für Menschen ohne Vorkenntnisse offen
  • Anmeldung erforderlich
  • Matten, Decken, Kissen etc. vorhanden
Sa 20.08.2016 von 11:00 bis 13:00
Yoga-im-Südpark
Ankunft
Sa 10:55
Ort
Südpark in Köln-Marienburg
Leitung
Stephan Maey
Wir treffen uns direkt im (kleinen) Park unter der wunderschönen Platane. Leicht zu finden. Hinweis zum Termin am 08.05.: Wenn das Wetter nicht passt, gehen wir alternativ nach drinnen (Alteburger Str. 250). Im Zweifelsfall nachfragen!  
  • nur mit Vorkenntnissen
  • Anmeldung erforderlich
Mi 24.04.2013 von 20:15 bis 22:00
Klangbad & Improvisationen mit Waskhar Schneider
Ankunft
Mi 20:00
Ort
Tajet Garden
Leitung
Waskhar Schneider

Klangbäder – Baden im Klang

Obertongesang: Harmonie aus einem Ton Didgeridoo: erdende Kraft Maultrommel: Windpferd des Schamanen Kalimba: Geschichten aus dem Daumen Gong: zentrierende Energie. Das Herz erzeugt den Klang, der das Herz erfreut. Inspirierte Improvisationen von Waskhar Schneider. Ein akustischer Abend zum Geniessen, Dichfallenlassen, seligen Berühtsein, Innenweltreisen. Investition: € 8 / € 12 (Wenn das nicht möglich für Dich ist, kannst Du auch eine für Dich realistische Spende geben. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen. Danke.) Klangbad und Klang-Yogastunde (€ 13 / € 18) zusammen: € 15 / € 25. Wir freuen uns auf Dich.      
  • für Menschen ohne Vorkenntnisse offen
  • keine Anmeldung erforderlich
  • Matten, Decken, Kissen etc. vorhanden
Sa 14.10.2017 von 09:30 bis 16:30
Herbstzauber… Darmreinigung + Feuerritual
Ankunft
Sa 09:00
Ort
Bad Münstereifel
Leitung
Stephan Maey
Loslassen im Innen wie im Außen! Im Anschluss an ein kraftvolles Darmreinigungsritual hilft eine Feuerzeremonie dabei noch tiefer loszulassen. Max. 7 Teilnehmer/-innen Kosten: 90€ (erm. 75€)  
  • für Menschen ohne Vorkenntnisse offen
  • Anmeldung erforderlich
  • Matten, Decken, Kissen etc. vorhanden
ab 06.09.2016, Di 14:0016:00
Variationen (Level 2-3)
bis 25.07.2017
Ort
HWF Köln-Lindenthal
Leitung
Stephan Maey
entfällt
03.01.2017
28.02.2017
07.03.2017
Sonnengruß&asana-Variationen, Atem, Meditation, Tiefenentspannung, Begegnung mit Dir Selbst! Die Fokussierung auf verschiedene Themen ermöglicht es Dir, inhaltliche Tiefe und kreative Vielfalt zu kombinieren.
  • nur mit Vorkenntnissen
  • keine Anmeldung erforderlich
  • nur für Studierende bzw. Bedienstete der Kölner Hochschulen
  • kostenfrei
Folgekurs ab
05.09.2017
ab 20.04.2017, Do 15:0016:30
Tiefenentspannung & Meditation (Integratives Angebot)
bis 20.07.2017
Ort
GWZ Köln-Südstadt
entfällt
31.05.2017
15.06.2017

Im Kurs Meditation&Tiefenentspannung – Authentischer Kontakt-zu-mir-selbst übst Du dich in der kostbaren Fähigkeit der Beobachtung. Die Klassen haben eine feste Struktur von je nach Augenblick leicht variierenden Meditations- und Tiefenentspannungsmethoden. Es gibt die Möglichkeit des Erfahrungsaustauschs. Vorerfahrung keine Voraussetzung. Regelmäßige Teilnahme sehr erwünscht. Dieses integrative Angebot richtet sich explizit auch an Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen.

  • für Menschen ohne Vorkenntnisse offen
  • keine Anmeldung erforderlich
  • nur für Studierende bzw. Bedienstete der Kölner Hochschulen
ab 12.01.2017, Do 19:4521:20
Variationen (Level 2-3)
bis 13.04.2017
Ort
Tajet Garden
Leitung
Stephan Maey
entfällt
19.01.2017
23.02.2017
Sonnengruß&asana-Variationen, Partnerasanas, Atem & meditative Elemente, geführte & stille Tiefenentspannung Du praktizierst kreative und tänzerisch fließende Variationen des Sonnengrußes, erlebst  inspirierende asanas und deren Variationen. Längeres Halten von asanas und unterstützende Arbeit mit Partner/-in. Kreativer Einsatz von inspirierender Yoga-Philosophie, Affirmationen und inneren Bildern. Die Fokussierung auf verschiedene Themen bei einem gleichbleibenden Rahmen ermöglicht es Dir, inhaltliche Tiefe und kreative Vielfalt zu kombinieren. - hier mehr lesen...
  • nur mit Vorkenntnissen
  • ermäßigte Probestunde nach Rücksprache möglich
  • Matten, Decken, Kissen etc. vorhanden
  • Präventionskurs
ab 10.01.2017, Di 20:1521:45
Rücken & Entspannung (Level 1)
bis 04.04.2017
Ort
Tajet Garden
Leitung
Stephan Maey
entfällt
14.03.2017
Sehr achtsame und entschleunigte Asanapraxis, geführte & stille Tiefenentspannung, Wunderbarer Atem & inspirierende Meditation (ohne Sonnengrüße) - hier mehr lesen...
  • für Menschen ohne Vorkenntnisse offen
  • ermäßigte Probestunde nach Rücksprache möglich
  • Matten, Decken, Kissen etc. vorhanden
  • Präventionskurs
ab 12.01.2017, Do 18:0019:30
Rücken & Entspannung (Level 1)
bis 13.04.2017
Ort
Tajet Garden
Leitung
Stephan Maey
entfällt
19.01.2017
23.02.2017
Sehr achtsame und entschleunigte Asanapraxis, geführte & stille Tiefenentspannung, Wunderbarer Atem & inspirierende Meditation (ohne Sonnengrüße) - hier mehr lesen...
  • für Menschen ohne Vorkenntnisse offen
  • ermäßigte Probestunde nach Rücksprache möglich
  • Matten, Decken, Kissen etc. vorhanden
  • Präventionskurs
ab 10.01.2017, Di 18:3020:00
Grundlagen&Variationen (Level 2)
bis 04.04.2017
Ort
Tajet Garden
Leitung
Stephan Maey
entfällt
03.02.2018
Dynamischer Sonnengruß&asana-Variationen, Atem&meditative Elemente, geführte & stille Tiefenentspannung Du praktizierst kreative und tänzerisch fließende Variationen des Sonnengrußes, erlebst  neue asanas und deren Variationen. Längeres Halten von asanas. Kreativer Einsatz von Hilfsmitteln, inspirierender Zugang zu Yoga-Philosophie, Affirmationen und inneren Bildern. Die Fokussierung auf verschiedene Themen bei einem wiederkehrenden und gleichbleibenden Rahmen ermöglicht es Dir, inhaltliche Tiefe und kreative Vielfalt zu kombinieren. - hier mehr lesen...
  • nur mit Vorkenntnissen
  • ermäßigte Probestunde nach Rücksprache möglich
  • Matten, Decken, Kissen etc. vorhanden
  • Präventionskurs

Informationsverarbeitung 3.0 im Zeitalter totaler Verwirrung!

Verwirrung-

Überall auf der Welt bewegt es sich. Immer schneller und permanent. Vor allem unsere Nervensysteme. Denn fast alle können via Smartphone und Co., jederzeit und fast überall hunderttausende von Informationen abrufen. Dadurch entsteht oft der Eindruck, dass wir alles wüssten, top-informiert sind, den Überblick haben, wenn wir nur wollen. Hardcore-Informationsgesellschaft eben. Dabei sind diese Informationsfluten mittlerweile so Tsunami-artig in ihrer Fülle, so stark fragmentiert und zusammenhangslos, mitunter so falsch oder Kontext-entfremdet, so widersprüchlich, einseitig und unreflektiert in ihrem Inhalt, so sehr auf das Außen ausgerichtet und vom Innen wegführend, dass sie uns schirr umklatschen und letztendlich hochgradig verwirren (können). Was meinst Du, was da abgeht in der Rübe? Chaos pur! Syntax error – Verarbeitung nicht möglich! Verwirrung par exellence.

Verwirrung aber nicht nur im Sinne von „Ich weiß nicht, was los ist!“, sondern auch im Sinne von „Ich weiß genau, was los ist! Ich hab’s gecheckt. Alles klar.“. Erstere Verwirrung kann eine gute Basis dafür sein, sich motiviert mit der Frage zu beschäftigen: „Was ist hier eigentlich los?“. Eine wundervolle Frage, die mich im Idealfall dazu anstößt…

… zu beobachten und den Dingen auf den Grund zu gehen, sie in eine Perspektive zu rücken, sie zu hinterfragen, zu verwerfen oder zu integrieren.  In Beziehung treten – und nicht nur wissen! Eine eigene innere Haltung entwickeln – und nicht nur passiv übernehmen!

Es ist also potentiell eine desillusionierende Form der Verwirrung und damit ein Schritt in die Freiheit. Es lebe der Anfängergeist!

Okay, aber ist es nicht irgendwie sexy, genau zu wissen, was los ist? Klar ist das sexy (und in konkreten Kontexten natürlich auch absolut notwendig), deswegen stehen wir da ja auch so drauf. Befindest Du dich in einem Zustand der „Ich weiß nicht, was los ist“-Verwirrung, dann sehnst Du dich sicherlich oft nach einer „Ich weiß genau, was los ist“-Form der Verwirrung. Genau deswegen betrachte ich letztere auch als die wesentlich heimtückischere und gefährlichere Art der Verwirrung. Sie fühlt sich gut an, sie verleiht ein vermeintliches Gefühl von Sicherheit, Kontrolle, Überlegenheit, Souveränität. Sehr attraktiv. „It’s so true!“, um es in President Trumps Worten zu sagen.  Deswegen wird sie auch gerne gewählt. Macht es einfacher. Und bei der oben beschriebenen Art und Fülle von Informationsmengen auch durchaus nachvollziehbar: Kapitulation – im Sinne einer Nicht-Auseinandersetzung – ohne offensichtlich zu kapitulieren: Hab‘ ja alles im Griff. Ich hab‘ zwar nichts intern verarbeitet und wir dadurch wirklich angeeignet als Wissens- und Erfahrungsschatz (denn dafür sind die Mengen zu groß und kommen zu schnell), aber ich tue so, als ob und bastel mir meine Welt und glaube, dass sie auch wirklich so ist. Und deine kenne ich ja auch, die habe ich mir auch gerade zusammengebastelt. Nett. Oder?

Wie sieht’s bei Dir aus? Was weißt Du alles, ohne es einmal wirklich zu betrachten? Und bei genauer und immer wiederkehrender Betrachtung im Innen, wie im Außen – was kristalliert sich da als wirklich wesentlich heraus?

Im 17. und 18. Jhd. gab es einmal eine Epoche namens Aufklärung, deren positive Strahlkraft maßgeblich die großartigen Ideen der Toleranz und der Freiheit des Individuums geprägt haben. Aktuell scheint so eine Art Aufklärungs-TÜV anzustehen. Was davon hat Substanz und überdauert diese aktuelle Zeitqualität totaler Massen-Verwirrung als Gegenbewegung zu humanistischer Bildung und innerem Wachstum? Wir befinden uns vom Grundsatz her schon einige Jahrzehnte in einer massenmedial geprägten Hochfrequenz-Informations-und-Illusions-Phase. Sogenannte Fake-News, das Postfaktische, alternative Fakten – alles nichts Neues. Höchstens die Internet-Trolle, die diese Art der psychologischen Kriegsführung technisch perfektionieren. Es wird aktuell nur klarer benannt, was vorher im Verborgenen wirkte. Es ist eine Zeitqualität, in der Objektivität und Subjektivität, Emotion und Vernunft, das Eigene und das Fremde – die alle ihren großen Wert haben – gnadenlos durcheinander gewirbelt und bewusst miteinander vermengt bzw. gegeneinander ausgespielt werden. Psychologie in Zusammenarbeit mit Informationstechnologie – das sind die Wissenschaften der Stunde! Da entsteht dann schon mal Verwirrung. Verwirrung pur. Obwohl ich eigentlich alles weiß. Oder weil ich alles weiß? Oder warum überhaupt? Ach, ich weiß auch nicht… Halt. Moment. Doch. Alles klar. Das ist ja so…  STOP STOP STOP!

Was hilft? Also wirklich? Nachhaltig in diesem Sinne hilft nur eins: Ich halte inne. „Was ist hier eigentlich los?“ Ich beobachte. Damit beginnt Informationsverarbeitung 3.0. Ich fange bei mir an. Weg vom Außen, dem angeblich Objektiven, den angeblichen Fakten. Ich schaue. Ich entdecke. Ich trete in Beziehung. Zu mir. Zur Welt.

Offener Geist, offenes Herz.

Das klappt nicht immer. Ich probiere es trotzdem. Ich schaue, nehme an, verwerfe, lasse los,halte fest. Ich transformiere mich und mein „Verständnis“ von X. Fortwährend. Immer wieder. Das ist Informationsverarbeitung 3.0. Manchmal mag es langweilig sein, sich das immer wieder klar zu machen. Stimmt. Aber: Es ist hochgradig spannend immer wieder Veränderungen zu erleben oder neue Facetten zu entdecken und Schleier zu lüften. Und:  Es fehlen die (wirklich nährenden) Alternativen. Und: Es macht frei(er). Ob das jetzt sexy ist oder nicht – mach Dir dein eigenes Bild.

Um das Ganze unterhaltsam und inspirierend zu gestalten folgende Empfehlung eines Vortrags von Dr. Daniele Ganser: „Wie uns illegale Kriege schmackhaft gemacht werden – Sündenfall Kosovo 1999“. Auch wenn der Titel Krieg in sich trägt, geht es inhaltlich letztlich um Frieden. Sehr klar. Sehr erhellend. Unterstützung für den eigenen Weg. Auch dieser Blogbeitrag wurde von Daniele Ganser, den ich sehr schätze, inspiriert. Sexy der Mann. Zumindest in diesen Videos.

N.B. Wenn’s dich anspricht: Teile es mit anderen. Nicht nur im Form eines Links. Das ist nur der Anfang. Sondern auch in Form eines kommunikativen Austausches über die Thematik. Das bringt hoffentlich Reibung mit sich und ist Futter für die nächste Innenschau. Auch das ist Teil der Informationsverarbeitung 3.0. Kontakt zu echten Menschen. „Echtes“ wirken, in der „echten“ Welt. Und diese ist ein echtes Geschenk.

Vertrauen. Liebe. Verwirrung. Äh. Freiheit.

https://www.youtube.com/watch?v=j98QBCuvOVg

Yoga-Wochenende: „Sich Selbst willkommen heißen!“ – Körperliche, geistige und seelische Inspirationen für den eigenen Selbstwert

kreatives_hatha_yoga_5_Elemente_sonnengruss_ritual

Am Ende der dunklen Tage ruft die Kraft des Frühjahrs mit seinem Licht! An diesem Wochenende für Yoga-Erfahrene nutzen wir dieses Licht und begeben uns auf eine inspirierende Reise zum Wert des eigenen Selbst. Meditation, intensive (aber körperfreundliche) Asanapraxis, energetisierende Atemübungen, intuitive geistige und seelische Inspirationen und Übungen sind die begleitenden Elemente dieser Reise. Ich freue mich von Herzen auf die gemeinsame Erfahrung. Wir werden an beiden Tagen gemeinsam zu Mittag essen. Jede(r) möge etwas für ein vegetarisches/ veganes Büffet mitbringen.

Wann? Samstag und Sonntag, 01. & 02. April 2017 von je 10:00 bis 16:30.

Wo? Melanchthon Akademie Köln, Kartäuserwall 24,  50678 Köln-Südstadt

(Haltestellen der Linien 15, 16, 17, 106, 130, 132, 140 Chlodwigplatz)

Investition: 70 € (Studierende zahlen die Hälfte)

Anmeldung: Über die Melanchthon-Akademie

Lies mehr im Blog…