Über Yoga

was_ist_yoga_köln

 Yoga ist…

… alt & doch sehr lebendig.

… kraftvoll & doch sehr sanft.

… praktizierte Spiritualität & doch sehr erdverbunden.

… ein bewusster, konzentrierter Zustand & doch sehr viel Freude.

Yoga ist…

Anspannung & Entspannung,

Halten & Loslassen,

Einatmen & Ausatmen,

Stärken & Dehnen,

Bewegung & Ruhe,

Annahme & Veränderung,

Erfahren von Stille,

achtsam sich wandelnder Fluss

 Kreatives Hatha-Yoga ist

… Anspannung & Entspannung …

… Atem & Bewegung …

… Klang & Stille …

… Wertschätzung & Annahme …

… Wachstum & Selbstverantwortung …

Yoga ist ein jahrtausendealter körperlicher wie spiritueller Lebensweg, der im Laufe seiner Geschichte ganz unterschiedliche Ausrichtungen entwickelt hat (und dies nach wie vor tut). Die Bedeutung der Sanskritwurzel des Wortes Yoga kann mit „Vereinigung“, „Verbindung“ oder „Kontakt“ übersetzt werden. Diese Bedeutungen verweisen auf eine Absicht, die hinter Yoga zu finden ist: Ein Zustand der Verbindung mit dem „Selbst“, mit Deinem Innersten, das gleichzeitig alles Äußere umfasst. Ein Zustand der vollkommenen Annahme, der Ganzheit, der Stille. Nicht durch aktives Streben lässt sich dieser Zustand erlangen, sondern durch ein „Geschehenlassen“.

Dieses „Geschehenlassen“ bedarf der aktiven Unterstützung. Yoga – unter anderem auch der körperliche Aspekt, die asanas – stellt eine wundervolle Möglichkeit dar, sich diesem „Geschehenlassen“ anzunähern. Wenngleich Yoga  Berührungspunkte mit verschiedenen Religionen aufweist, ist Yoga keine Religion. Ganz gleich woran Du glaubst oder nicht glaubst, Yoga ist ein Werkzeug, das allen Menschen potentiell stets zur Verfügung steht. In dieser Hinsicht ist es eher zu vergleichen mit einer kulturübergreifenden Sportart oder einer künstlerischen Tätigkeit, als mit einem konfessions- und kulturgebundenen spirituellen Weg, der oft mit einer ganz bestimmten Vorstellung von Gott verbunden ist.